Zum Inhalt springen

FASHION WEEK BERLIN SS18 – Tag 1

Der offiziell erste Tag der Berliner Fashion Week fing für uns schon recht früh an. Nach einem reichhaltigen Katerfrühstück –weil ja, wir waren am Montagabend zum Auftakt schon bei der Coke Summer Night und anschließend bei der Dandy Dairy Party – ging es für uns zur ersten Show. Ewa Herzog überzeugte diesen Sommer mit viel Blumen-Spitze, sommerlichen Farben wie Zitronengelb, Rosa und Hellblau und tollen, aber trotzdem schlichten Schnitten.

Von dort aus ging es direkt zum Fashion Blogger Café. Bei lockerer Musik, gutem Essen von Beets and Roots, und leckeren Drinks von Lillet, konnte man in der strahlend sommerlichen Sonne die Atmosphäre genießen, ein wenig plaudern und sich bei interessanten Vorträgen den neusten Blogging-Input abholen. Ein absolut gern gesehener Lunch Break.

Danach ging es noch auf einen Sprung im 2ND Day Pop Up Shop vorbei, der übrigens noch bis zum 31.07. in der Alten Schönhauser Straße 15 in Mitte geöffnet hat.

Nach einer kurzen Pause zuhause, was an so einem Tag auch mal von Nöten ist, ging es dann direkt wieder zurück ins Kaufhaus Jandorf zur nächsten Show. Wir durften bei der Show von Nathini van den Meer, einer jungen Berliner Designerin, zu Gast sein. Anfangs waren wir doch etwas irritiert – free seating und man sollte sich aber trotzdem frei im Raum bewegen. An den Wänden und Säulen des Raumes waren Bilder angebracht, die offensichtlich die Kollektion zeigten. Nathini überraschte auch mit einer etwas anderen Präsentation. Der Catwalk führte die Models durch die Menschen um sich am Ende vor Kopf zu einer Formation aufzubauen.

Grundsätzlich wäre das genug Input für einen Tag gewesen. Doch was wäre die Fashion Week ohne eine standesgemäße After-Show-Party am Abend? So lud das Düsseldorfer Label Tigha zusammen mit Team Selekt in den berühmt-berüchtigten KitKat Club ein und verführte seine Gäste dazu, sich getreu dem Motto “weniger ist mehr” fallen zu lassen. Zu feinsten Tunes von Frizzo und Harris konnte man den Abend ausklingen und die Nacht beginnen lassen.

Kommentare sind geschlossen.