Zum Inhalt springen

FASHION WEEK BERLIN SS18 – Tag 2

Der zweite Tag der Fashion Week startet für uns mit einer Einladung zu einem Garden Cocktail von RIANNA + NINA ins Kronprinzenpalais. Die Location ist normalerweise der Schauplatz für den Berliner Mode Salon, die ZEITmagazin Konferenz Mode & Stil und verschiedene Runway- Shows. RIANNA + NINA wollten diese Saison allerding weg vom klassischen Laufsteg und luden zu einer gemütlichen Cocktail-Party in den wunderschönen Garten der Villa. Wie wir finden eine echt schöne Inszenierung. Die Kollektion, die nur so von Mustern und Farben strotzt, passte einfach perfekt in den sommerlichen Garten. Zum Glück spielte sogar das Wetter mit – nach dem ganzen Regen am Vormittag, kam pünktlich zum Einlass die ersten Sonnenstrahlen raus. Mit Drink in der Hand konnte man also in aller Ruhe die verschiedenen Kreationen bestaunen.

Weiter ging es für uns in die Delight Rental Studios zu Marcel Ostertag. In zweien der großen Mietstudios war ein ziemlich langer Runway – auf jeden Fall länger als gewohnt – aufgebaut. Passend zur recht großen Kollektion, von der Marcel allerdings erst einen Teil vorgestellt hat – die weiteren Teile werden dann endgültig auf der Fashion Week in New York gezeigt. Man darf gespannt sein. Bis jetzt haben wir auf jeden Fall viel Transparentes in Pastellfarben und Glitzer Jacken, Hosen und vor allem Hosenanzüge á la Michael Jackson gesehen.

Nach Marcel ging es dann recht fix weiter in den ic! berlin-Flagship-Store zur allerersten Show von SUSANN BOSSLAU. Wie erwartet, unsagbar kreativ und insbesondere innovativ. Die Models mit ihren Händen in Scherenhänden aus Neopren versteckt, bieten mehr eine ganze Performance als eine reine klassische Präsentation. Wie schon angekündigt, in Kombination mit ic! berlin Brillen eine gelungene Symbiose.

Mit einem kleinen Abstecher im neuen AMERICAN VINTAGE Store, der gestern in der Alten Schönhauser Straße 34 in Berlin Mitte aufgemacht hat, ging es für uns zur letzten und einer unser Lieblings-Shows des Abends, zu SADAK ins Kaufhaus Jandorf. Der Designer aus Serbien, der in Berlin seinen Abschluss in Modedesign an der Kunsthochschule Weißensee absolviert hat, ist seit Jahren eins der absoluten Highlights jeder Saison. Jedes seiner so gesehenen Kunstwerke schreit förmlich nach seiner Botschaft, individuell und einzigartig zu sein und dem Brei der Masse zu entfliehen. Ganz großer Daumen nach oben für die aktuelle Kollektion.

Nach dem förmlichen Teil des Tages ging es – dank JÄGERMEISTER hoch komfortabel – in der Mercedes G Klasse zur offiziellen JÄGERMEISTER x RUE Berlin Fashion Week Party ins Sharlie Cheen. Mit dem einen oder anderen Drink in der Hand wurde dort in feinster Weise der wohlverdiente Feierabend eigeläutet. Doch was wäre ein Abend in Mitte, wenn wir nicht noch auf einen Abstecher im Kitty Cheng vorbeischauen würden!? Die Aftershow Party von Marcel Ostertag zum Anlass genommen, wurde dort auch noch ordentlich gefeiert. Mit eigener Eis-Bar auf der Terrasse, sponsored by Showroom.de, war der Auftakt für eine typische Sommer-Party zur Fashion Week perfekt.

Kommentare sind geschlossen.