Zum Inhalt springen

FIVE QUESTIONS WITH – Odeur Studios

Wie vielleicht schon in unseren Instagram Stories von letzter Woche zu erahnen war, hatten wir während der Fashion Week die große Ehre die beiden Jungs Petter Hollström und Gorjan Lauseger von ODEUR STUDIOS interviewen zu dürfen. Die beiden Skandinavier gehören seit Jahren zu unseren absoluten Favoriten und sind meist die, auf die wir uns alle sechs Monate immer wieder am meisten freuen. Das von Petter Hollström im Jahre 2006 in Stockholm gegründete Label, definiert sich jedes halbe Jahr aufs Neue, durch die klaren und starken Formen, die Materialwahl und futuristische Eleganz. Mit Gorjan Lauseger holte sich das ursprüngliche Marken-Experiment ein zweites Design Genie mit ins Boot. Zusammen kreieren die beiden Streetstyle-Looks von Jeans, T-Shirts, Schuhen und Accessoires, bis hin zu High Fashion, die in 20 Ländern dieser Welt zu erwerben ist. In Berlin gibt es die wunderbaren Teile zum Beispiel bei Orimomo oder im Temporary Showroom.

 

Welche Musik würdet ihr wählen für den Einzug in den Box Ring?

Gorjan – Ich habe grade einen im Kopf, aber ich weiß nicht ob ich ihn laut aussprechen sollte.  Es wäre „All the single ladies“ von Beyoncé

Petter – Ok, damit bin ich einverstanden.

Was ist euer Lieblings-Account auf Instagram?

Petter – Ich bin da gar nicht so oft, aber wenn ich einen wählen müsste, wäre es definitiv @blancxivoire.

Gorjan – Es ist echt schade, dass man seine Freunde so sollten sieht. Also würde ich sagen, es sind tatsächlich meine besten Freunde und ihre Kinder, denen ich am liebsten folge. Es ist meistens die einzige Möglichkeit die Kinder zu sehen – manchmal sind des etwas viele Bilder von ihnen, aber es ist eine gute Gelegenheit um in Kontakt zu bleiben und zu sehen, was bei meinen Freunden passiert.

Welche Superhelden-Kraft hättet ihr gerne?

Gorjan – Schwierig.  – eure Fragen sind echt nicht ohne. Für mich wäre es glaube ich die Fähigkeit sein Gehirn mit dem eines Anderen überall auf der Welt zu verbinden, egal wo du selbst grade bist –  wie bei „Sense8“ auf Netflix. Ich glaube das ist ganz praktisch, wenn du getrennt bist von jemandem. Die Möglichkeit zu haben, etwas miteinander zu erleben ohne physisch anwesend zu sein.

Petter –  Für mich wäre es glaube ich die Fähigkeit Gedanken lesen zu können. Ich glaube zwar, dass mir das nach einer Zeit wahnsinnig auf die Nerven gehen würde, aber wenn du es kontrollieren könntest, um nur die Gedanken zu lesen, die dich wirklich interessieren, wäre das glaube ich eine coole Sache.

Wenn ihr euch als eine TV Serie oder Film beschreiben würdet, welche/r wäre das?

Petter – (lacht) Ich glaube, wir wären Dumm und Dümmer.

Gorjan – Oder ich bin Francis und du Claire von House of Cards.

Petter – Das Ding ist, wir wären gerne so böse wie sie – sind wir aber einfach nicht.

Gorjan – Aber man liebt sie ja trotzdem, das ist der Punkt.

Was war euer persönliches Highlight in euer Karriere bis jetzt?

Petter – Ich würde sagen, für uns es ist jede einzelne Show von uns. Wir haben bis her zwar schon einiges erreicht, aber das spüren wir auch jeden Tag. In den Zeiten der ganzen Kommerzialisierung liegt unser Fokus allerdings nicht darauf, das Label noch größer zu machen, als es schon ist. Es geht uns eher darum, mehr an unseren Kollektionen zu arbeiten. Wir haben zwar auch keinen Investoren aber für uns ist das Wichtigste, das zu machen, was wir lieben uns es der Welt zeigen zu können. Was bedeutet, dass jede Saison und jede Show für uns ein Highlight ist.

Gorjan – Klingt vielleicht kitschig, ist aber wirklich so.

Kommentare sind geschlossen.